„Der Krieg in der Ukraine – Folgen für die Streitkräfteentwicklung und die Wirtschaftsbeziehungen“

Wann: Samstag, 26. November 2022, 09:30 Uhr

Wo: Belgierkaserne (Speisesaal), Straßgangerstraße 171, 8052 Graz

Vortragende:

  • Lt Mag. Franz-Stefan GADY, Politikberater und Analyst am Institute for International Strategic Studies (IISS) in London
  • Olt MMag. Paul SWOBODA, Vorstandsmitglied der Grazer Wechselseitige Versicherung AG

Der Krieg in der Ukraine wird derzeit in seinen Grundzügen mit konventionellen Mitteln und Methoden geführt: Gepanzerte Kampftruppen unterstützt durch schwere Artillerie und massive Luftangriffe. Unübersehbar sind aber zusätzliche Mittel, die in diesem Krieg zur Anwendung kommen: Der massive Einsatz von Drohnen für die Aufklärung und den Kampf, Angriffe mit ballistischen Raketen und Marschflugkörpern gegen militärische und zivile Ziele sowie die breite Unterstützung der konventionellen Kriegsführung mit asymmetrischen Methoden. Welche notwendigen Folgen hat dieses Kriegsbild für die Streitkräfteentwicklung in EUROPA und auch für das Österreichische Bundesheer?

ÖSTERREICH trägt die bisherigen EU-Sanktionen gegen RUSSLAND mit Ausnahme der Sanktionierung russischer Erdgaslieferungen bislang voll mit. Vermehrt wird jedoch die Frage gestellt, ob diese Sanktionen überhaupt wirksam sind oder sich diese nicht eher nachteilig für die EU-Staaten selbst entwickeln. Welche Folgen haben die Sanktionen für die heimische Volkswirtschaft und die konkreten Geschäftsbeziehungen eines im vom Krieg direkt betroffenen Raum tätigen österreichischen Unternehmens?

Im Anschluss an die Vorträge und die Debatte wird zu einem militärischen Mittagessen geladen.

Organisatorisches: Anmeldefrist bis 18. November 2022,
mittels Anmeldeformular hier auf der Webseite, oder per e-mail an oder telefonisch unter 0664/2241978 wird gebeten.

Mit freundlichen Grüßen: Das Präsidium der OG Steiermark

Anmeldung zur Veranstaltung

Lt Mag. Franz-Stefan GADY ist Milizoffizier und international renommierter Politikberater und militärstrategischer Analyst. Er berät Regierungen und Streitkräfte in Europa und den Vereinigten Staaten zu Themen der Strukturreform, organisatorische, doktrinelle Weiterentwicklung, sowie der Zukunft des Krieges. Er wird in seinem Vortrag die beurteilten Folgen des Krieges in der UKRAINE für die Streitkräfteentwicklung in EUROPA und für das Österreichische Bundesheer beleuchten.

Olt MMag. Paul SWOBODA ist Milizoffizier und Mitglied des Vorstandes der Grazer Wechselseitigen Versicherung AG. Für dieses Unternehmen ist er seit vielen Jahren in RUMÄNIEN und in der UKRAINE berufstätig. Er wird in seinem Vortrag auf die wirtschaftlichen Folgen des Krieges für ÖSTERREICH und sein Unternehmen eingehen.

EINLADUNG zur ordentlichen
Generalversammlung 2022 der OG Steiermark